Samstag, 11. Januar 2014

Rezension zu Mortal Kiss - Ist deine Liebe unsterblich?

Rezension zu Mortal Kiss - Ist deine Liebe unsterblich?



Unsterbliche Liebe, uralte Mächte und zwei Herzen, die schon immer füreinander bestimmt waren.
Als ihre Blicke sich zum ersten Mal treffen, steht für Faye die Welt still. Ihr Herz erinnert sich an diesen Jungen, scheint ihn seit einer Ewigkeit zu kennen. Dabei sind sie sich nie begegnet ...
Doch Finn gibt sich distanziert, geht ihr demonstrativ aus dem Weg. Ganz im Gegensatz zu Lukas, der mit Faye flirtet, als gäbe es kein Morgen. Faye weiß nicht mehr, wo ihr der Kopf steht. Und das ausgerechnet jetzt, wo alles um sie herum aus den Fugen gerät:
Unheimliche Wölfe streifen durch die Wälder, einen Motorradgang hält die Stadt in Atem, und die Polizei findet die Leiche eines Fremden im Schnee. Der Tote trug ein Foto bei sich.
Ein Foto von Faye......

Anfangs dachte ich direkt das diese Geschichte mich irgendwie an Twilight erinnert, was kein Nachteil sein soll da ich ein riesen Twilight Fan bin.
Die Geschichte rund um Faye, Finn, Lucas und seine Mutter Mercy war super packend und vor allem durch den vielen Schnee der immer wieder beschrieben wird habe ich mich endlich mal etwas Winterlich gefühlt.

Faye kann man sich nach einer gewissen Zeit nicht mehr ohne Kamera vorstellen, denn immer wieder stellt man fest das diese ihre ständiger Begleiter zu sein scheint und ihr größtes Hobby ist.
Faye und Liz sind unzertrennlich, trotz einiger Meinungsverschiedenheiten sind sie die besten Freundinnen und stehen alles zusammen durch.
Dennoch ist sie für mich jemand die sich sich trotz ihrer Ängste nicht unter kriegen lässt.

Finn ist mein absoluter Lieblingscharakter in dem Buch er hat immer wieder Geheimnisse was das Buch erst interessant macht, auch wenn man schnell merkt das er Gefühle für Faye hat blockt er diese immer wieder ab aus Angst es könnte etwas schlimmes passieren.
Eigentlich will er sich von Faye fern halten, auf der anderen Seite will er sie aber auch beschützen.

Lukas ist für mich sehr schwer einzuschätzen.
In dem einen Moment ist er der reiche und hochnäsig Typ im nächsten Moment ist er aber wieder der gefühlvolle.
Bei ihm weiß ich bis zum Schluss nicht genau was echt ist und was gespielt .

Mercy die Böse in diesem Buch, ist eine richtige Hexe !
Sie hat die Menschen in Winter Mill ganz schnell in ihrem Bann gezogen indem sie sie durch die Spiegel verzaubert.
Ich mag sie nicht, aber ich mag eigentlich in jedem Buch die bösen nicht :)

Das Cover hat mir auf den ersten Blick verraten um was es sich in dem Buch handelt, der Wolf auf dem Cover ist direkt zu sehen und jeder kann sich denken das in diesem Buch das Thema Werwolf behandelt wird.
Am besten haben mir die Blutroten Lippen auf dem Cover gefallen denn iwie erinnern sie mich direkt an Lukas seine Mutter Mercy.

Der Schreibstil von Alice Moss ist gut, ich habe mich die ganze Zeit gut durchs Buch geführt gefühlt, und hatte keinen einzigen Moment, das Gefühl ich brauche eine Pause.


Mortal Kiss 1 konnte mich total überzeugen, freue mich auf Teil 2 und werde sicher auch diesen Verschlingen.
Alice Moss bekommt von mir für Mortal Kiss - Ist deine Liebe unsterblich
5 von 5 Feen!




Alice Moss wuchs in New York auf, pendelt aber mittlerweile zwischen den USA und London. Wenn Alice nicht schreibt, wandert sie sehr gern, fotografiert oder durchstöbert die Läden nach den neusten Vintage Styles.
MORTAL KISS ist ihr erster Roman.



Kommentare:

  1. Uiiiii, dein neues design finde ich supi ;) hast du mal wieder super hinbekommen. Vielleicht gibst mir mal nachhilfe ;) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Julia das habe ich aber fast alles der lieben Jennifer zu verdanken :)

      Löschen